Angela Henke für 50-jährige Mitgliedschaft in der FRAUEN-UNION geehrt

“Es ist unglaublich, dieses umfassende jahrzehntelange Engagement”, so begann Zweiter Bürgermeister Peter Uschalt seine Rede zu Ehren der FU-Ehrenvorsitzenden Angela Henke, die für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der FRAUEN-UNION geehrt wurde. “In all den Jahren hat Angela Henke auf allen politischen Ebenen bis in den Landesvorstand der FU-Bayern hinein, für die Rechte und Förderung von Frauen gekämpft. 130 Jahre Führungsverantwortung in ganz unterschiedlichen Gremien. Eine

unvorstellbare Lebensleistung”, so Uschalt weiter. Angela Henke, gebürtige Rheinländerin war die erste Frau, welche für die CSU in den Kreistag des Berchtesgadener Landes einzog. Nach ihrem Umzug nach Hersbruck übernahm sie Verantwortung als Stadträtin und kandidierte mit dem Slogan `Ich denke, ich wähle Henke´ 1992 für das Amt der Ersten Bürgermeisterin ihrer Heimatstadt Hersbruck. “Du bist ein Gewinn, nicht nur für die FRAUEN-UNION, sondern für die gesamte Stadt”, sagte Elaine Schmidt, die Vorsitzende der FRAUEN-UNION. Das Bild zeigt von links nach rechts: Veronika Blank (geehrt für 30 Jahre), Ehrenvorsitzende Angela Henke, Zweiter Bürgermeister Peter Uschalt, FU-Vorsitzende Elaine Schmidt und Dorothea Roller (geehrt für 40 Jahre).

 

(Foto mit freundlicher Genehmigung von Foto-Steinbauer, Hersbruck)

(Foto mit freundlicher Genehmigung von Foto-Steinbauer, Hersbruck)