Aus der CSU-Kreistagsfraktion: Kreistag lehnt Senkung der Kreisumlage ab

Mit den Stimmen von FW, SPD und FDP  haben die Kreistagsmitglieder den Antrag der CSU auf Senkung der Kreisumlage abgelehnt. Die Fraktion der GRÜNEN unterstützte den CSU-Antrag. “Mit Verwunderung haben wir das zur Kenntnis genommen”, äußerten sich die Hersbrucker Kreisräte. Für den städtischen Haushalt hätte dies eine Finanzspritze von rund 140.000 € bedeutet. Die Kreisräte weiter: “Wenn eine Kommune wie Hersbruck mittlerweile staatliche Finanzierungshilfe bekommt, was nachdrücklich beweist, dass es um die finanzielle Lage der Stadt nicht gerade rosig bestellet ist, bleibt es unverständlich, dass der Erste Bürgermeister gegen den Antrag stimmte und damit auf die rund 140.000 € zur Entlastung des städtischen Haushalts verzichtet”.